Die antike Stadt Perge

Lage von Perge (Aksu, Antalya, Turkei)

Die Stadt Perge liegt 15 km östlich von Antalya und ist die hierzu nächstgelegene antike, große Römerstätte. Wenn Sie sich für Geschichte interessieren und in der Region sind ist die Stadt definitiv einen Besuch wert.

Perge liegt 2 km nördlich der Ortschaft Aksu, wo es viele Metzgereien gibt. Sie ist bekannt für ihre Fleischbällchen (Köfte) – lassen Sie sich diesen kulinarischen Fleischgenuss bei Ihrem Besuch nicht entgehen. Aksu liegt am dichtesten  am internationalen Flughafen Antalya.

Perge ReliefPerge Agora

Geschichte von Perge (Perga)

Perge ist  in einigen Sprachen auch unter Perga bekannt. Nach dem trojanischen Krieg siedelten griechische Kolonisten nach Perge ein und vertrieben die damaligen Bewohner. In Boğazköy wurde eine Tontafel gefunden, welche das hethitische Zeitalter belegte und die Stadt unter dem Namen „Parha“ bekannt machte.

Roman and Hellenistic Gate Perge

Abgesehen davon ist nicht viel über Perge bekannt bis Alexander der Große 333 v. Chr. einreiste und Perge unter seiner Herrschaft  aufblühte als die Perger die Tore der Stadt öffneten und ihm erlaubten sie als Basis für seine pamphylischen Feldzüge zu nutzen.

Nach seinem Tod stand Perge schließlich 133 v. Chr.  unter römischer Herrschaft und blühte zu dieser Zeit am enormsten auf und gewiss sind die meisten noch stehenden Ruinen aus dieser Epoche.

Wenn man die Straße von Aksu aus fährt ist die erste Ruine auf die man trifft das große Amphitheater in das 15.000 Menschen passten. Im Theater lassen sich noch heute Reliefs über das Leben von Dionysos und Kentros erkennen.. Zu römischer Zeit wurde es als Arena der Gladiatoren genutzt.

In der Nähe des Amphitheaters liegen die Trümmer des großen Stadions in dem 12.000 Menschen Platz fanden. Beide Bauwerke wurden im 2. Jahrhundert erbaut und liegen eher außerhalb.

Gegenüber des Perger Theater’s gibt es ein großes Stadion in dem Pferderennen stattfanden.

Die Stadt selbst ist von einer Mauer umgeben und hat einige Türme die offensichtlich zum Schutz der Stadt dienten.

Der Zugang zur Stadt ist durch ein römisches Stadttor möglich, welches unter Kaiser Septimius Serverus im Jahr 4 n. Chr. entstand und das sich auch heute noch eindrucksvoll besichtigen lässt.

Nachdem man die Stadt durch ein Tor betritt findet man sich vor einem anderen Tor des hellenistischen Zeitalters wieder. Dieses führt zu einer von Säulen gesäumten Straße, welche wiederum zum Nymphaion führt, einem prächtig dekorierten Brunnen der Artermis Pergai von Severus gewidmet wurde.

Viele  gut erhaltenen Statuen, darunter eine des Kaisers und seiner Frau, sind heute im Museum von Antalya ausgestellt.

Der Ort beinhaltet auch  auch eine Akropolis, Bäder, eine Basilika, eine Agora sowie viele Läden, die man zu beiden Seiten der Straßen findet.

Für das Gebiet bestand im Laufe der byzantinischen Epoche wenig Interesse  und wurde schließlich aufgegeben bis sich 1945 wieder Archäologen dafür interessierten.

Wie erreicht man Perge?

Nach Perge gelangt man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Fahren Sie eine 30-minütige Busfahrt von Antalya Otogar und steigen Sie in Aksu aus. Von dort aus gehen Sie 2 km zu Fuß in das Gebiet von Perge oder nehmen sich ein Taxi für etwa 10 TL. (Stand: Dezember  2012)

Nymphaeum in PergePerge Hellenistic Gate

Author: Bayram Tekce’s Google + page

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *