Die Antike Stadt Phaselis

Lage von Phaselis

Phaselis ist eine antike Stadt auf einer Halbinsel umgeben von drei kleinen, einzigartigen Buchten und befindet sich in einem wunderschönen Nationalpark, welcher sich zwischen Kemer und Olympos befindet. Phaselis ist 58 km von Antalya entfernt. Es ist ein perfekter Erholungs- und Badeort an einem  kleinen Kieselstrand. Ausflugsschiffe und Yachten werfen oft ihre Anker in den südlichen Hafen um Mittag zu essen, zu schwimmen oder um durch die Ruinen zu spazieren.

PhaselisPhaselis Theatre

Geschichte von Phaselis

In der Beldibi-Höhle, einer prähistorischen Wohnstätte finden wir Spuren der Stadt Phaselis die bis ins 7. Jahrhundert v. Chr. als sie von den Rhodiern entdeckt wurde, reichen.
Lion Head PhaselisDie Lage des Hafens machte Phaselis zu einem wichtigen Handelszentrum zwischen Griechenland, Asien, Ägypten und Phönizien. Die Stadt wurde zuerst von den Persern erobert und später von Alexander dem Großen eingenommen. Vor seinem Umzug nach Osten verbrachte Alexander der Große den Winter über etwa 3 Monate in Phaselis.

Nach dem Tod Alexander d. Gr. stand die Stadt von 209 v. Chr. bis 197 v. Chr. unter der Herrschaft Ptolemäus‘ unter ägyptischer Kontrolle. Das Abkommen von Apamea überließ Phaselis  im Jahr 190 v. Chr. dem Königkreich Rhodos. Im Jahr 160 v. Chr. wurde es in den lykischen Staatenbund unter römischer Herrschaft aufgenommen. Im ersten Jahrhundert v. Chr. wurde Phaselis ständig von Piraten bedroht und vom Piraten Zekenites übernommen, bis ihn die Römer im Jahr 42 v. Chr. besiegten, als Brutus die Stadt unter römische Kontrolle setzte.

Während des byzantinischen Zeitalters wurde die Stadt zum Bistum und verarmte im 11. Jahrhundert gänzlich. Mit den Seldschuken, die sich auf die Häfen von Alanya und Antalya konzentrierten, verlor Phaselis verlor an Wichtigkeit.

Ruinen

Vor 2000 Jahren war Phaselis ein aufblühende, römische Hafenstadt  von wo aus Rosenöl und Holz verschifft wurden. Das Unterholz wurde beiseite geräumt, um klare Wege durch die Ruinen der antiken Stadt zu schaffen. Im Gebiet sind Abbildungen aufgestellt, welche die Hafenstraße, die römischen Bäder, ein Aquädukt, eine Agora und das Theater von Phaselis zeigen.

Auf der Straße dem südlichen Hafen zugewandt wurde im 2. Jahrhundert unter der Herrschaft von Hadrian ein Eingangstor erbaut. Auf den Seiten der Straße sind die Überreste mehrerer Geschäfte zu finden. Östlich der Straße befinet sich die Domitian-Agora. Die Akropolis war von Mauern umgeben und das Theater befand sich auf  den nordwestlichen Hängen. Die Nekropole befand sich am Ende der Straße und streckte sich über dem Aquädukt entlang der Hänge hinter dem Hafen aus.

Nationalpark

Phaselis View

Es gibt eine Eintrittsgebühr für den Nationalpark, der im Sommer von 7:30 Uhr – 19:00 Uhr geöffnet hat. Es gibt dort keine Restaurants, man sollte sich deshalb sein eigenes Lunch-Paket mitbringen. Getränke, Naschereien und Toiletten befinden sich im Gebäude des kleinen Museums. Hier gibt es die letzte Möglichkeit sich Wasser abzufüllen und sich umzuziehen. Picknick ist theoretisch verboten, aber da es keine Restaurants in der Nähe gibt ist dies kein Problem, sofern man alles sauber hinterlässt.

Die ersten Strände auf die man trifft sind die am nördlichen Hafen, aber die besseren, mit feinerem Sand befinden sich am südlichen Hafen. Geht man die Hafenstraße entlang, erreicht man diese.

Wie erreicht man Phaselis?

Es fahrenTekirova Dolmus-Busse von den Stadtzentren Antalya und Kemer.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *