Die Antike Stadt Selge

Lage von Selge

Selge liegt im Nationalpark des Köprülü Canyon und ist 90 km von Antalya entfernt. Es ist eine lange und steile Fahrt entlang der Küste von Antalya nach Manavgat in die Berge auf eine Höhe von 1000 m. Auf dem Weg nach Selge haben sich einen großartigen Einblick in die Natur und auf das Taurusgebirge. Dieser historische Ausflug kann auch als Naturausflug bezeichnet werden.

Selge Köprülü Kanyon

Selge Theatre

Der Hauptzweck eines Besuchs nach Selge besteht darin die antiken Ruinen vor Ort zu besichtigen. Obwohl sie sehr bedeutend sind wurden sie nicht gründlich ausgegraben, man weiß also nie, ob man beim herumgehen nicht den einen oder anderen Schatz entdeckt.

Es ist ein interessanter Ort für eine Besichtigung und es lohnt sich, sich die Zeit zu nehmen einen Ausflug in die Berge zu machen, um diese zu sehen und  die Frauen zu erleben, die den Touristen einige Schmuckstücke verkaufen wollen.

Ruinen von Selge

Das augenscheinlichste Bauwerk, das vom Dorf aus gesehen werden kann ist das antike Amphitheater, das sich in Hanglage befindet. Es ist sehr groß und während seiner Glanzzeit fanden 10.000 Menschen darin Platz. Das Gebäude wurde vor der Ankunft der Römer erbaut, doch einige Änderungen wurden während dieser Zeit durchgeführt.

Selge Agora

Es gibt auch alte Stadtmauern die sich über 4 km erstrecken und alle 100 m stehen Türme, die offensichtlich zur Verteidigung dienten.

Vor Ort ist ein Stadion in das 5000 Menschen passten. Es wurden einige Inschriften gefunden, welche belegen dass die Olympics, traditionelle Wettkämpfe alle 4 Jahre stattfanden. Von den Siegern wurden Statuen angefertigt.

Am Hang finden sich einige Überreste von Tempeln des Zeus und Artemis, doch diese sind in einem sehr schlechten Zustand.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Zisterne, welche das Regenwasser eines Kanals und des Aquädukts sammelte.  Sie ist 7,5 m tief und wurde dazu verwendet das Wasser in die Stadt zu verteilen. Es gibt eine Agora und eine Säulenstraße, sowie viele Steingräber und sogar eine Kirche, da Selge einst eine Bischofsstadt war.

Selge

Abgesehen von diesen Überresten der Geschichte gibt es andere, die sehr unklar sind. Man weiß, dass Selge der Feind  von Termessos war. Die Stadt stand unter römischer Herrschaft.

Die Stadt Selge wurde im Jahr 399 n. Chr. von den Goten angegriffen, jedoch nicht erobert. Es war weitergehend die erste pisidische Stadt der Region, die eigene Münzen vom  5. Jahrhundert v. Chr. bis ins 3. Jahrhundert n. Chr., prägte und dadurch deren Wohlstand aufzeigt.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *