Das Antalya Filmfestival der Goldenen Orange

Golden OrangeDie Geschichte des Antalya Filmfestivals der „Goldenen Orange“ (Altın Portakal Fim Festivali) reicht zurück bis zu den Konzerten und Theaterspielen, die bereits um 1950 im historischen  Amphitheater von Aspendos stattgefunden haben. Als es immer mehr interessierte Leute gab, wandelte der Bürgermeister von Antalya Dr. Anvi Tolunay es im Jahr 1963 in ein Festival um. Um dem Festival einen passenden Namen zu verleihen wählte man das wichtigste Symbol der Region – die Orange, welche auch im Logo dargestellt ist. Mittlerweile ist es das bekannteste Film-Festival der Türkei.y.

Das erste Antalya Filmfestival der „Goldenen Orange“ fand im Jahr 1964 statt. Die Idee dahinter, war das türkische Kino zu unterstützen und die türkischen Filmemacher zu motivieren hochqualitative Filme mit internationalem Durchbruch zu produzieren. In relativ kurzer Zeit erzielte es gute Ergebnisse und die Auszeichnungen wurden als die türkischen Oskars bekannt. Über die Jahre hatte das Festival einige verschiedene Veranstalter an der Spitze. Seit Beginn bis ins Jahr 1985 wurde es von der Stadt Antalya organisiert, aber in diesem Jahr von der Stiftung für Kultur, Kunst und Tourismus in Antalya übernommen. In den ersten 3 Jahren, in denen das Programm angelaufen war, wurde ein internationales Musik-Festival namens „ Akdeniz Akdeniz“ mit ins Programm aufgenommen.

Von 1989 – 1994 wurde es gemeinsam mit der Gemeinde, den Tourismusbüros und der Handelskammer betrieben und wurde im Jahr 2002 zur Einrichtung, welche unter dem Namen Stiftung für Kultur und Kunst in Antalya bekannt ist.

Antalya Golden Orange Film Festival

Es gibt eine internationale Fachjury, der es untersagt ist eine direkte Verbindung zur Filmproduktion während des Wettkampfes, auszubauen. Es gibt einige verschiedene Preiskategorien: Die nationalen Filmspiele, die internationalen Filmspiele, die nationalen Dokumentationen und nationalen Kurzfilme.

Das 16. und 17. Festival konnte nicht stattfinden. 1979 aufgrund einer Zensur, im Jahr 1980 aufgrund eines Putsches. Die Zeremonien wurden im Jahr 2011 gehalten, Prof. Dr. Mustafa Akaydin, der Bürgermeister von Antalya und der Vorsitzende des Vorstandes der Antalya Culture and Arts Foundation, präsentierte die verspätete Awards ihre Gewinner 31-32 Jahre später.

Die Eröffnungsfeier, mit vielen bekannten Film-Berühmtheiten, findet im Kulturzentrum von Antalya statt. Ehrenauszeichnungen werden an Leute überreicht, die einen wesentlichen Beitrag der Welt des Films erbracht haben. Sofern das Wetter mitspielt, findet die Prämierung im Aspendos Open-Air-Amphitheater oder dem Kulturzentrum statt. Es gibt eine Vielzahl verschiedener Schauplätze in der Region, die Filme zeigen, wie beispielsweise das 5M-Migros in Konyaalti.

Festival nimmt von Jahr zu Jahr an Format zu und ist eine anspruchsvolle Veranstaltung im Kino-Kalender der Welt. Im kommenden Jahr feiert das Antalya Filmfestival der „Goldenen Orange“ seinen 50. Geburtstag.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *